Whatsapp, Facebook und Instagram down: Massive Störungen in Deutschland

Facebook. (Bild: Shutterstock/Michael Candelori)


| Hinweis: Artikel enthält Provisions-Links – Was ist das?

Tausende Nutzer auch in Deutschland sind derzeit von massiven Störungen der sozialen Netzwerke und Messenger-Apps Facebook, Whatsapp und Instagram betroffen.

Immer mal wieder kommt es bei vielgenutzten Online-Diensten wie Facebook, Whatsapp oder Instagram zu Störungen, die viele Tausend Nutzer betreffen. Am Mittwochabend, pünktlich zum allgemeinen Feierabend, ist es mal wieder soweit. Dieses Mal kämpfen gleich alle drei der oben genannten beliebten Anwendungen aus dem Imperium von Mark Zuckerberg mit Ausfällen.

Down: Facebook, Whatsapp und Instagram weltweit mit Störungen

Bei dem Portal allestörungen.de haben tausende deutsche Nutzer seit etwa 17:00 Uhr Störungen bei Facebook, Whatsapp und Instagram gemeldet. Nutzer konnten zeitweise keine Beiträge posten, nicht kommentieren oder Nachrichten senden. Die Störungen sind derweil offenbar ganz unterschiedlich. Manche Nutzer berichten, dass sie nur einige Funktionen nicht nutzen können, bei anderen scheinen die Dienste gar nicht zugänglich zu sein.

Facebook down Karte der Störungen
Facebook, Whatsapp und Instagram sind down – Karte der Störungen. (Screenshot: allestörungen.de/t3n)

Aber nicht nur deutsche Nutzer haben nur beschränkten oder gar keinen Zugang zu den Facebook-Diensten. Ausfälle werden auch aus anderen Teilen Europas, vor allem Polen, Russland, Großbritannien, der Schweiz und den Benelux-Staaten gemeldet. Stark betroffen sind demnach auch die West- und Ostküste der USA sowie Teile Brasiliens.

Whatsapp-Alternativen: Das können die Messenger von Telegram über Threema bis Wire

Die Themen Sicherheit und Datenschutz werden bei vielen Messaging-Apps leider immer noch kleingeschrieben, auch wenn einige diesbezüglich schon nachgelegt haben. Threema war einer der ersten Messenger, bei denen die Sicherheit höchste Priorität hatte.(Bild: Threema)

Facebook hat sich derweil zu Wort gemeldet – ausgerechnet via Twitter. Der Social-Network-Betreiber schreibt in der Mitteilung, dass er an der Behebung der anhaltenden Ausfälle bei der App-Familie arbeite. Darüber hinaus heißt es, dass der Auslöser keine DDoS-Attacke sei. Auf Facebook selbst schreibt der Konzern in einem Hinweis, dass Änderungen an der Datenbank vorgenommen würden.

We’re aware that some people are currently having trouble accessing the Facebook family of apps. We’re working to resolve the issue as soon as possible.

— Facebook (@facebook) March 13, 2019

Bei Twitter ist der Hashtag #facebookdown sowohl in Deutschland als auch weltweit in den Trending-Topics ganz vorn dabei. Entsprechend sammeln sich auf der Kurznachrichten-Plattform auch wieder die Kommentare der Twitter-Nutzer, die sich über die Störungsmeldungen der anderen Nutzer oder über sich selbst lustig machen. Regelmäßig profitieren von solchen Ausfällen auch Alternativen – so es denn echte gibt. Ob ein solcher Push nachhaltig ist, ist aber fraglich.

Facebook, Instagram und WhatsApp down!

Wie könnt ihr sowas machen? Dadurch war ich gezwungen mit jemanden zu telefonieren! So richtig mit reden und zuhören…

Ich war echt nervös…kannte die Person kaum, aber meine Mutter scheint ganz nett zu sein..#facebookdown

— Jesus von Hartzareth (@jesusvonhartz) March 13, 2019

Da will man gerade einen #SocialMedia Beitrag für #Facebook vorbereiten und dann das: #facebookdown

Naja… dann mach ich halt eher #Feierabend. 😉 pic.twitter.com/KMXnsf0d2l

— Laith Wahab (@QLIXX) March 13, 2019

Mehr zum Thema: Mark Zuckerberg will Instagram, Whatsapp und den Facebook Messenger miteinander verbinden

Weiterlesen